Beiträge

Koffer packen

Spontan die Koffer packen (sponsored)

Wenn die Reiselust dich packt

Reisen ist klasse und ich kenne niemand, der nicht gerne in Urlaub geht. Dabei gibt es unterschiedliche Reiseformen. Vom Kurztrip über die Weltreise, von detaillierter Planung bis zur spontanen Backpacker-Reise. Neulich rief eine Freundin der Familie an.

„Sascha, ich bin am Koffer packen!“

Eine resolute Ankündigung. Wenn DIE Frau was sagt, ist die Entscheidung getroffen. Nicht die Ehe geriet ins Wanken. Der Tod des Mannes ist der Auslöser. Reisende soll man nicht aufhalten. Nicht, wenn sie dem Glück und einem Abenteuer entgegen reisen.

„Wohin?“

An den Ort, der Glück und Abenteuer bringt. Dahin, wo alles leicht ist, unbeschwert und wo diese Frau viele Male das Glück in vollen Zügen erlebt hat. Für sie ist es der Ort der Heilung. Meeresbrise, salzige Luft und der Sonnenuntergang, der nirgends schöner sein könnte.

Reiselust geweckt

Reiselust geweckt

Wenn die Sonne untergeht, legt sich Ruhe über das kleine Fischerdorf an der Adria. Die großen Steine an den Molen ragen hinein ins Meer und werfen sanfte Schatten auf die Wasseroberfläche.

„Wann?“

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Verreisen? Für die meisten ist das der Sommer, wenn man der Sonne entgegen reisen will. Dann erfolgt die Reiseplanung per Kalender, mit Kindern verreist man in den Ferien. Bei ihr ist es anders. Sie will nach dem Koffer packen reisen. Diese Frau macht sich auf den Weg ohne Wiederkehr. An den für sie schönsten Ort, der Heimat werden soll. Ein Fischerdorf, das für seine Touristen ein Urlaubsziel, für sie das gefundene Paradies ist.

„Hast du schon gebucht?“

Nein. Es gibt keine Planung. Keine Zeit und keine Unterkunft. Diese Frau fährt einfach drauf los. Verdammt mutig und zu beneiden. Für mich wäre das nichts. Ich bin konservativ und mache einen Plan. Wohin die Reise geht, welches Hotel perfekt ist und ich brauche einen fixe Termine für Anreise und Abreise. Sascha, der Spießer durch und durch.

Reise ins Abenteuer

Reise ins Abenteuer

Mache deinen Urlaub zum Abenteuer

Spontanität ist geil. Wenn man darauf steht. Viele Reisende denken genauso konventionell wie ich. Zur Urlaubsplanung gehört der Besuch im Reisebüro. Bis ins Detail lässt sich der Urlaub planen, bevor es ans Koffer packen geht. Zack – und weg.

Wer´s anders angehen und den Urlaub zum Abenteuer machen will, kann das mit Booking.com tun. Die Nummer Eins unter den Unterkunftsseiten. Gerade ging die Kampagne an den Start unter dem Motto:

„Stürz dich ins Abenteuer! Aber riskier nichts bei deiner Unterkunft.“

Spontanes Koffer packen und los geht´s. Aber nicht, ohne vorher nach einer top Unterkunft gesucht zu haben. Die Kampagne unterstützt Reiselustige dabei, im „Wing it“ Stil zu improvisieren. Einfach mal nicht so viel planen, sondern nur festlegen, wo man abends zur Übernachtung einkehrt. Die neue Form des Reisens.

Reisen ohne Kompass. Mit Liebe zum Abenteuer. Alte Wege verlassen und neue entdecken. Zuhause den Abwasch stehen lassen und gar nicht erst einen Plan aufstellen. Hier auf Facebook inspirieren lassen und Koffer packen.

Koffer packen

Koffer packen

Anzeige – Von Booking.com gesponserter Beitrag

Klimaanlage in Zügen der Deutschen Bahn

Schwitzen mit der Deutschen Bahn? Wer bei hitzigen Temperaturen um die 40 Grad Celsius mit der Eisenbahn verreisen möchte, sollte eine Menge Wasser und Erfrischungstücher im Handgepäck mitführen. Die meisten Triebwagen und Lok bespannten Zugkompositionen verfügen über eine Klimaanlage in Zügen, so dass man als Fahrgast der Deutschen Bahn eigentlich davon ausgehen können sollte, dass im Zug ein angenehmes Klima herrscht. Doch bei zu hohen Temperaturen wird die Klimaanlage in Zügen unzuverlässig. Warum ist das so?

Technische Tücken bei Klimaanlage in Zügen

Die Klimaanlage in Zügen dient dem Zweck, den geschlossenen Raum zu kühlen. Allerdings ist bei überdurchschnittlichen Temperaturen ein Versagen der modernen Technik nicht auszuschließen. So auch in den Zügen, welche auf deutschen Schienen rollen. Viele Fahrgäste denken:

„Hey, schalt doch mal die Klimaanlage an.“

Nur die wenigsten Fahrgäste wissen, dass diese bereits in Funktion ist. Das Problem hinter der Technik steckt im Detail. Dies sollte von Fahrgästen beachtet werden; dem Zugpersonal ist keine Schuld zuzuweisen.

Wie funktioniert eine Klimaanlage?

Eine Klimaanlage in Zügen der Deutschen Bahn sowie bei allen anderen Bahnen und Bussen funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie ein Kühlschrank. Klimaanlagen verfügen über Kühlflüssigkeit, mit der sie warme Luft abkühlen und als kalte Luft in den Innenraum leiten. Im Winter ist es entgegengesetzt der Fall. Die größte Herausforderung bei dieser Technik ist darin zu sehen, dass Ansaugen, Abkühlen und Ausgeben der Luft auf kleinstem Raum passieren muss und dies möglichst ohne hohen Geräuschpegel. Erschwerend kommt hinzu, dass der Betrieb einer Klimaanlage sehr viel Energie aufwenden muss und dadurch weitere Hitze entsteht.

Problematik: Anlagen schalten sich selbst aus

Zwar ist die Technik der Klimaanlage in Zügen als fortschrittlich zu betrachten, aber noch ist sie recht anfällig. Jede Klimaanlage in Zügen hat mit Problemen zu kämpfen. Nicht nur Eisenbahnverkehrsunternehmen sondern ebenso Städtische Verkehrsbetriebe stehen vor der gleichen Situation. So schalten sich die meisten Klimaanlagen bei 35 Grad Celsius ab.

Grund dafür sind die Motoren der Anlagen, welche mit der Leistungserbringung nicht mehr zurecht kommen und sich durch Ausschalten selbst schützen. In den meisten Bussen, Bahnen sowie Eisenbahnen können die Anlagen manuell per Hand eingeschaltet werden. Dies funktioniert jedoch nicht bei einem Totalausfall, wenn sich das System wegen Überhitzung selbst ausschaltet. Gegen diesen Eingriff der Technik sind Zugbegleiter und Eisenbahner machtlos.

Auswirkung auf Fahrgäste und Personal

In den letzten Jahren ist es aufgrund des Ausfalls von Klimaanlagen in Zügen der Deutschen Bahn leider häufiger zu Kreislaufzusammenbrüchen gekommen. So z. B. 2010 in einem ICE zwischen Hannover und Bielefeld. Für Fahrgäste und Personal ist dies eine denkbar unangenehme Sache, dass ausgerechnet dann, wenn die Klimaanlage in Zügen am meisten gebraucht würde, diese so oft ausfällt. Insbesondere, weil keine andere Möglichkeit vorhanden ist, für kühlere und frische Luft im Zug zu sorgen

Trotzdem müssen sich Fahrgäste bei heißem Wetter wohl auf den Ausfall der Klimaanlage in Zügen darauf einstellen, dass auf der Fahrt mächtig geschwitzt wird. Denn das Problem kann vorerst nicht gelöst werden. Die Situation ist der Deutschen Bahn ein Dorn im Auge. Es bleibt nämlich nicht bei dem einen Ärgernis. So berichtet die DB ebenfalls über ähnliche Probleme mit der Kühlung von Waren im Bordrestaurant, da diese ebenfalls mir der Klimaanlage zusammenhängen.
></p>
</div><footer class=

DB Arbeitskampf – Die Einigung

Die Deutsche Bahn (DB) und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) haben nach 420 Stunden Tarifstreit eine Einigung gefunden – der DB Arbeitskampf ist beendet. 17,5 Tage wurde innerhalb der letzten zwölf Monate gestreikt. Dies schien notwendig. Obwohl die Streiks bei vielen Bürgern nicht auf Zustimmung stießen, so dient der DB Arbeitskampf schlussendlich dem Wohl der Mitarbeiter.

Der Lokrangierführer – jetzt im Flächentarifvertrag

Das Ziel der Arbeitskämpfe waren bessere Arbeitsbedingungen für Bordpersonal, Lokrangierführer (Lrf) und Triebfahrzeugführer (Tf). Ein weiterer Streikpunkt im DB Arbeitskampf bestand darin, das Lokrangierführer in den gleichen Tarifvertrag wie die Triebfahrzeugführer aufgenommen werden. Somit waren auch sie in den Arbeitskampf integriert. Bisher waren die Lrf in einem eigenständigen Tarifvertrag eingereiht. Doch dies ändert sich jetzt, da der Lrf im selben Tarif arbeiten darf wie der Triebfahrzeugführer. Nun gehört er zum Flächentarifvertrag Lokomotivführer.

Der Arbeitskampf DB – Das Ergebnis

Die grundlegenden Ergbnisse sind folgende:

  • 80 statt 100 Überstunden im Jahr
  • Aufstockung um 300 Triebfahrzeugführer und 100 Zugbegleiter
  • 38 Stunden Woche ab 2018
  • keine 15 Stunden Schichten für das Zugpersonal mehr
  • kein eigener Tarifvertrag für Lokrangierführer mehr
  • Geltung der Betreiberwechseltarifverträge für das gesamte GDL Zugpersonal
  • 1. Juli 2015 3,5% mehr Gehalt (min. 80 Euro)
  • 1. Mai 2016 1,6% mehr Gehalt (min. 40 Euro)
  • ab 2017 eine zusätzliche Erfahrungsstufe im Tarifvertrag

Gilt für alle GDL Mitglieder des Zugpersonals!

DB Arbeitskampf hat sich gelohnt

Somit sind die Streiks nicht zwecklos gewesen. Die Taktik der Deutschen Bahn, solange heraus zu zögern, bis das Tarifeinheitsgesetz (TEG) eintrifft, ging in Rauch auf. Der Druck auf das Unternehmen Deutsche Bahn war viel zu hoch. Einerseits der enorme Druck durch die Mitglieder der GDL, der des Herrn Weselsky sowie die Empörung der Öffentlichkeit. Die Bahnkunden haben ebenfalls ihre Macht als Kunden ausspielen können, wenngleich Bahnfahrer sich nachvollziehbar ärgerten.

Selbst die Regierung richtete sich allmählich gegen den Vorstand. Eine solche Sturheit sei nicht tragbar, so der Tenor. Ein Dank an unsere Arbeits- und Sozialministerin Andrea Nahles, welche doch nicht so schnell war.

Meiner Ansicht nach hat die GDL, vor allem Claus Weselsky, alles richtig gemacht. Hätte der GDL Anführer direkt nach dem ersten DB Arbeitskampf einen Schlichter zugelassen, wäre das Ergebnis nicht so erfolgreich für die Belegschaft ausgefallen. Aber lieber übernimmt der Global Player die Verantwortung für geschätzte 500 Millionen Euro Verlust (circa 10 Millionen Euro am Tag [bei mehreren Streiktagen hintereinander etwa 17 Millionen Euro am Tag]), anstatt dem Personal der Deutschen Bahn eine bessere Vergütung zu genehmigen.
></p>
</div><footer class=

Autovermietung SIXT macht Schleichwerbung

SIXT & ICH … ein kleines bisschen SCHLEICHWERBUNG (Sponsored Video)

Tagtäglich kriecht sie an uns vorbei – die Schleichwerbung

Auf diesen Artikel habe ich mich sehr gefreut, denn heute dreht sich alles um Schleichwerbung. Sonst möchte sich kaum ein Unternehmen damit rühmen, eben jene zu betreiben, denn ganz so fair ist das nicht. Auf eine wirklich sehr pfiffige Idee kam aber jetzt der Autoverleiher SIXT, dem man spätestens dann zum ersten Mal wahrnimmt, wenn man einen Leihwagen braucht. SIXT schickt jetzt die Schnecke auf die Strecke. Ja, Sie lesen richtig. Eine Schnecke. Vielleicht mögen Sie jetzt denken, ein solch lahmes und winziges Kriechtier sei nicht das richtige Werbemedium, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Viel zu langsam, viel zu klein und viel zu unscheinbar. Wer sollte denn bitte diese minikleine Werbefläche überhaupt wahrnehmen? Und schon gar nicht auf dem Flughafen, wo es quasi so turbulent wie in einem Ameisenhaufen zugeht! Weit gefehlt, denn die bekannte Autovermietung hat sich natürlich nicht nur irgendeine, sondern eine ganz besondere Schnecke für die Schleichwerbung ausgesucht. Ach, schauen Sie doch einfach mal selbst:

Innovative Werbung die ankommt

Die witzige Idee, Jung von Matt/Alster, eine Hamburger Werbeagentur, zur Schnecke zu machen, ist definitiv eine der besten Schleichwerbungen, die ich je gesehen habe. Ohnehin empfand ich die Werbung vom Autoverleiher SIXT schon immer unterhaltsam und effektiv. Doch mit diesem Werbespot hat der Autovermieter sich unweigerlich ins Gedächtnis eingebrannt. Ein Spot, den man einfach nie wieder vergessen wird. Spätestens, wenn ich künftig den Begriff „Schleichwerbung“ vernehmen werde, wird SIXT mir wieder ins Gedächtnis gerückt und ein herzhaftes Lachen werde ich mir in Erinnerung an die Schnecke nicht verkneifen können.

Autovermietung SIXT macht Schleichwerbung

Autovermietung SIXT macht Schleichwerbung

Wenn ich schon mal dabei bin… ein bisschen Schleichwerbung

Die meisten wissen es schon: SIXT ist ein Autoverleiher, der an vielen Standorten sowie insbesondere an Flughäfen die unterschiedlichsten Fahrzeuge zum Vermieten anbietet. Vom normalen PKW über Luxuslimousine und Sportwagen bis zum Umzugstransporter können die Kunde benötigte bzw. gewünschte Fahrzeuge anmieten. Fahrzeuge können für längere Zeiträume gemietet werden oder für One Way. Der Mietwagen muss also nicht an jener Abholstation der Autovermietung zurückgegeben werden, wo man ihn abgeholt hat. Ein großes Plus: Die meisten Autoverleiher verlangen eine Kreditkarte. Nicht so bei SIXT, denn hier genügt bereits eine deutsche EC-Karte, um ein Fahrzeug auszuleihen. Weitere Infos findet man auch auf dem SIXT Mietwagenblog sowie auf Twitter und Facebook.

Werbung: Dieser Beitrag wurde freundlicherweise gesponsert!

Emojikette Guide

Holiday Inn Express Emojikette (Sponsored Video)

Tippen Sie noch oder symbolisieren Sie schon?

Wieder einmal gibt es eine witzige Werbeaktion, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen: Holiday Inn Express präsentiert den Emojikette Guide. Ein praktisches Handout für Geschäftsreisende, die vom Hotel aus oder von unterwegs mit Arbeitskollegen und Vorgesetzten kommunizieren. Statt vieler getippter Worte und endlosem Kampf mit Autocorrect T9 können die kleinen Symbole, die man Emojis nennt, bei der Geschäftsreise wertvolle Dienste leisten. Holiday Inn Express hat die kleinen Grafiken auf Business-Tauglichkeit gecheckt und die aussagekräftigsten Symbole im Emojikette Guide zusammengetragen.

Emojikette Guide

Emojikette Guide: Doktor Allwissend weiß Bescheid

Was ist der Emojikette Guide?

Das Handout vom Hotelunternehmen Holiday Inn Express richtet sich mit einer guten Portion Humor an Menschen, die oft auf Geschäftsreise sind. Die Hotelkette der InterContinental Hotels Group unterhält ausschließlich Hotels, die jetzt ganz neu seit Anfang Mai 2014 in Deutschland sowie der Schweiz alle mit WLAN ausgestattet sind. Der Emojikette Guide verrät nicht nur, welche Emojis für die Business-Kommunikation tauglich bzw. untauglich sind, sondern bietet auch die Möglichkeit, das eigene Wissen im Bereich der Jobkommunikation zu testen. Außerdem gibt´s auch eine Menge an Wissenswertem rund um die kleinen Symbole, die manchmal mehr sagen, als viele Worte. So ist dem Handout der Hotelmarke zum Beispiel zu entnehmen:

  • 84 % der Befragten sind der Meinung, dass Emoticons Kommunikation auflockern
  • 14 % finden die Verwendung der kleinen Bilder als Vereinfachung – auch in der beruflichen Kommunikation
  • 71 % aller Befragten verwenden auch Smileys und Co im beruflichen Schriftverkehr
  • 37 % aller unter 35-Jährigen verwenden Emojis und grafische Symbole überdurchschnittlich häufig

Für viele gehören also die kleinen Bildchen längst mit zum Alltag. Zwar werden sie derzeit noch überwiegend in privater Kommunikation genutzt, aber auch im Business werden die kleinen symbolträchtigen Zeichnungen immer beliebter. Der Grund, dass dem so ist, dürfte sicher in der Tatsache begründet sein, dass die einfachen Bilder mit einer hohen Symbolkraft extrem aussagekräftig sind. Ein Daumen nach oben, ein Daumen nach unten, ein Herz oder ein vierblättriges Kleeblatt sind nicht nur schnell in eine Message eingefügt, sondern lassen die wichtigste Kernaussage bereits auf den ersten kurzen Blick sofort erfassen. Hinzu kommt natürlich auch die einfache Anwendung der Emojis selbst. Eins, zwei Klicks – schon hat man ein Zeichen gesetzt. Ob am Smartphone oder am Laptop. Das manchmal mühsame Getippe kann reduziert, manchmal sogar eingespart werden und so lässt sich auf die Schnelle auch mal eine kurze Antwort vermitteln. Dadurch, dass soziale Netzwerke auch für Geschäftsleute und Unternehmen immer wichtiger werden, können die kleinen Symbole durchaus auch im Businessjargon mit einfließen. Allerdings sollte man beim Einsatz von Smileys und Co durchaus abwägen, ob man dem Chef tatsächlich eine Nachricht mit einem Emoji schickt oder welchem Kollegen man welche Emojis besser nicht schicken sollte, so Holiday Inn Express im Emojikette Guide. Auch, wenn in Hotels der WLAN Anschluss bei der Geschäftsreise schon wichtiger erscheint, wie ein Telefon auf dem Hotelzimmer, sollte man zuvor überlegen, welche Emoticons unverfänglich im Businessjargon eingesetzt werden können.

Emojikette

Emojikette

Eine eigene Sprache entwickeln

Durchaus ist es denkbar, innerhalb eines Betriebes oder aber unter befreundeten Kollegen durch die Kombination mehrere Emojis eine Frage oder eine Antwort vollständig durch die Emojikette zu ersetzen. Dafür hängt man einfach mehrere der kleinen Symbole hintereinander:

  • Zug + Sanduhr: Der Zug hat Verspätung!
  • Kaffeetasse + Uhr: Zeit für die nächste Kaffeepause!

Geht es allerdings um die Gehaltserhöhung, um die man den Chef fragen will, sollte man Geldschein und ein Pfeil nach oben nicht unbedingt als Frage an den Vorgesetzten richten, denn der könnte sonst mit einer gelben Karte antworten. Aber nicht nur für die berufliche Kommunikation sollte der Emojikette Guide wertvolle Hilfe beim Übertragen von Messages hilfreich sein. Wer in einem der Holiday Inn Express Hotels eincheckt, darf sich über besonderen Service freuen. Was vergessen? Dann einfach mal eine Mail an die Rezeption. Natürlich mit einer Zeichenkette aus Emojis. Denn die InterContinental Hotels Group mit ihrer Marke Holiday Inn Express leistet das „Etwas vergessen?-Versprechen“ und sorgt bei Gästen, die etwas vergessen haben für Ersatz. Probieren Sie´s doch einfach mal auf der nächsten Geschäftsreise aus:

  • Zahnbürste + Pfeil nach oben + Zimmernummer: Ich brauche eine Zahnbürste!
  • Kaffeetasse + Pfeil nach oben + Zimmernummer: Bitte einen Kaffee!

Noch Fragen? Dann erklärt Ihnen Doktor Allwissend in einem Video die Basics rund um die Emojis und was an wichtigen Infos in dem Handout Emojikette Guide noch fehlt.

Anzeige: Dieser Beitrag wurde freundlicherweise gesponsert.

Gewinnen mit Manuel Neuer

WM 2014 Manuel Neuer packt die Koffer (Sponsored Video)

Deutschland im Fußballrausch

Die Kinder sammeln bereits Sticker, wir Männer besorgen alles für die Grillparty, die Geschäfte verkaufen Fanartikel und die Nationalspieler sitzen schon in den Startlöchern. Es ist Fußball-WM, das wird nun wirklich jedem klar. Am 16. Juni startet die WM 2014 in Brasilien mit dem Auftaktspiel Salvador gegen Portugal und noch ist nicht klar, welche deutschen Topspieler der unser Jogi im Kader für diese Weltmeisterschaft aufstellt. Wenn´s nach der großen deutschen Tageszeitung mit den vier Buchstaben geht, ist klar, wer im Bundeskader nicht fehlen darf:

  • Weidenfeller
  • Hummels
  • Reus
  • Schmelzer
  • Schweinsteiger
  • Müller

und Lahm wären demnach im Bundeskader. Nicht zu vergessen der Fußball-Nationalspieler Manuel Neuer, der zumindest in diesem Werbespot schon mal vorsorglich die Koffer für die Fußball-WM in Brasilien packt.

Gewinnchance – Helfen Sie Manuel Neuer beim Kofferpacken

Natürlich wissen wir auch noch nicht, ob Neuer als Kadermitglied für die Weltmeisterschaft packt. Aber wenn Sie sich die Wartezeit auf das Eröffnungsspiel der WM 2014 verkürzen wollen, können Sie dem Manuel auf 1istmirwichtig.de helfen, die Koffer zu packen. Als Gewinne locken neben handsignierten Trikots viele weitere tolle Preise. Neben diesem Gewinnspiel folgen ab

  • 16.06.2014
  • 20.07.2014

zwei weitere Gewinnspiele mit attraktiven Gewinnen.

Finden Sie 7 Sachen

Beim Gewinnspiel gilt es, 7 wichtige Dinge zu finden, die in Neuers Reisekoffer gehören. Der virtuelle Keeper hilft natürlich ein wenig dabei, wenn´s um´s Kofferpacken geht. Wir haben das Spiel schon ausprobiert und waren überrascht, was beim Bundeskeeper eventuell auf der Reise zur Weltmeisterschaft in Brasilien mit den WM 2014 Koffer darf. Ein Tipp von uns: das Fremdsprachenbuch Brasilianisches Portugiesisch ist nicht dabei, denn Manuel Neuer geht in Cacaus Sprachschule! Hilfreich könnte womöglich auch Cacaus Sprachschule Fußball-Brasilianisch sein.

Kampagne von Allianz Deutschland AG

Die Kampagne „Pack ma´s! Das Online-Game mit Manuel Neuer.“ wird gesponsert von Allianz Deutschland AG, dem großen Versicherungsunternehmen für dessen Produkt PrivatSchutz der Nationalspieler Neuer wirbt. Die Allianz schützt derzeit rund 20 Millionen Kunden mit zugeschnittenen Versicherungslösungen, einer davon auch  Manuel Neuer. 9.000 Vertreter, 30.000 Mitarbeiter und ein Umsatz von 28 Milliarden Euro sind die Kernzahlen des Versicherers.

Mit freundlicher Unterstützung von Allianz Deutschland AG (Sponsored Video, Werbung)