CASTROL EDGE TITANIUM CHALLENGE (sponsored)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Motorenöl Hersteller Castrol: Virtualdrift

Adrenalin pur. Weltklasse-Fahrer Matt Powers bei seiner Hi-Octane Fahrt mit bahnbrechender Technologie. Das riecht nach neuen Grenzen bei der eigenen Fahrleistung. CASTROL EDGE TITANIUM CHALLENGE feierte gerade Premiere. Formula Drift Fahrer Matt Powers in der Hauptrolle. Mit dabei sein Roush Stage 3 Mustang und das hochmoderene Oculus Rift Development Kit 2 Headset, das die Wirklichkeit ausblendet und den Fahrer in eine virtuelle 3D-Welt eintauchen lässt.

Motorenöl Hersteller Castrol vereint in einer weltweit einmaligen Challenge Castrol EDGE Videospieltechnologie mit realem Fahrerlebnis. Im umgebauten Auto reagiert die computer-generierte Welt in Echtzeit auf alle Bewegungen des Fahrers und des Wagens. Diese Challenge war ein Teil spektakulären Herausforderung und Serie der CASTROL EDGE TITANIUM CHALLENGE, die Mensch und Maschine zusammenbringt und bisher gesetzte Grenzen überschreitet. Realisiert durch die Stärke des technologisch fortschrittlichsten Motorenöls Castrol EDGE mit TITANIUM FST, das bislang stärkste Öl von Castrol.

Matt Powers:

„Virtual Drift war das bisher aufregendste und anspruchsvollste Erlebnis meines Lebens. Ich fand nicht nur meine Einbeziehung in den Testprozess der nächsten Spiele-Generation fantastisch, sondern auch die Möglichkeiten für den Motorsport im Allgemeinen absolut überwältigend. Ich musste mich auf meine Instinkte und den Wagen verlassen, während die Stärke von Castrol EDGE im Motor mir die Gewissheit gab, dass der Wagen seine Höchstleistung erreichen würde.“

TITANIUM STRONG
TITANIUM STRONG

Anknüpfung an Erfolge von Titanium Strong Blackout

Virtualdrift ist die Anknüpfung an Titanium Strong Blackout, die erste Titanium Challenge. Die Steckengestaltung wurde so geplant, dass der Fahrer Matt Powers mit seinem Mustang an jegliche Grenzen des Machbaren getrieben wurden. Castrol EDGE ermöglichte es dem Fahrer, Titaniumstärke zu beweisen. Castrol EDGE entwickelte zusammen mit den Technikern Adam Amaral und Glenn Snyder die einzigartige und brandneue Technologie für diese Challenge, für die das System auf Daten auf der internen Diagnostik des Wagens zugriff. So gelang es, die gewonnen Daten mit dem Obolus Rift DK2 Helm zu synchronisieren und das stationäre Erlebnis in ein mobiles zu verwandeln. Das Fahrzeug wurde zu einem riesigen Spielecontroller, mit dem die virtuelle Welt im Helm erlebt wird, während die Strecke befahren wird.

Oculus Rift DK2 Helm
Oculus Rift DK2 Helm

Sämtliche Aspekte von Lenkwinkel über Durchdrehen der Räder bis zur dynamischen Dämpfung der Drosselklappenstellung wurden durch Castrol Edge simuliert und in der virtuellen Realität mit beeindruckender Genauigkeit durchgeführt. Die Aktualisierungsrate des Ocolus Rift DK2 liegt bei sensationellen 75 mal pro Sekunde, zum Teil diese sogar übertraf und Matt Powers ein nahtloses Fahrerlebnis ermöglichte.

Die Realisierung der CASTROL EDGE TITANIUM CHALLENGE war einzig durch die verbundene Detailtreue in Kombination mit der Fachkenntnis möglich.

Virtualdrift mit Castor EDGE
Virtualdrift mit Castor EDGE

Castrol EDGE – das stärkste Öl von Castrol

Es ist das stärkste und fortschrittlichste Motorenöl von Castrol, welches mit dem Zusatz TITANIUM FST eine verdoppelte Ölfilmstärke aufweist. Castrol EDGE reduziert die Reibung und maximiert die Motorleistung. Im Rahmen der CASTROL EDGE TITANIUM CHALLENGE galt es, die herausragende Ölqualität unter Beweis zu stellen.

Bereits in 2014 fand die erste Challange statt – die Titanium Strong Blackout, bei der die Fahrer Ken Block, Augusto Farfus, Mike Rockefeller sowie Adrian Zaugg als Team in einem einzigartigen Rennen auf einer verdunkelten Rennstrecke gegen Licht antraten.

Matt Powers & Castrol
Matt Powers & Castrol

Beitrag wurde freundlicherweise gesponsert!

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Beitrag teilen

Post Comment