Beiträge

Krawatten kaufen - mit diesen Kauftipps finden Sie die perfekte Krawatte

Krawatten kaufen – worauf achten

Um das Krawatten kaufen kommt kein Mann herum. Ob man das Herrenaccessoire mag oder nicht. Es gibt immer mal einen Anlass, bei dem Hemd und Schlips getragen werden ”müssen”. Entweder für private Anlässe, wichtige Termine oder im Job. Obwohl Krawatten somit zu den wichtigsten Accessoires für Männer zählen, fällt es nicht jedem Mann leicht, sich beim Krawattenkauf für ein passendes Modell zu entscheiden. Hier einige Tipps, wie Sie einen guten Geschmack in Sachen Mode beweisen und immer den passenden Binder zur Hand haben.

Krawatten kaufen - mit diesen Kauftipps finden Sie die perfekte Krawatte

Krawatten kaufen: Achten Sie auf das Material

In den letzten Jahren ist in der Modewelt viel passiert. Neue Styles, neue Stoffe und innovative Materialien, die besonders pflegeleicht sind. Diese Neuerungen sind auch bei den Krawatten für Männer angekommen.

Allgemeine Tipps zur Krawattenpflege

Die Pflege einer Krawatte beginnt beim Tragen und erstreckt sich von der Krawattenaufbewahrung bis zur Krawattenreinigung. Das Material, aus dem der Binder besteht, ist entscheidend darüber, wie der Schlips gereinigt werden kann. Welche Pflegehinweise bei den jeweiligen Materialien zu beachten sind, darauf gehen wir in den nächsten Abschnitten näher ein.

Für alle Krawattenarten gilt jedoch: Lösen Sie nach dem Tragen den Krawattenknoten und streichen Sie den Stoff glatt, damit die Krawatte ihre Form behält und sich das Innenfutter nicht verdreht.

Seidenkrawatten – sehr elegant

Nach wie vor sind hochwertige Seidenkrawatten äußerst beliebt. Das Material Seide verleiht jedem Krawattenträger eine stilvolle Eleganz – bei feierlichen Anlässen, bei einem wichtigen Geschäftstermin oder im täglich im Business. Die Seidenkrawatte gilt als anspruchsvoll, was die Krawattenpflege anbetrifft. Wenn Sie besonders hochwertige Krawatten kaufen möchten, sollten Sie daher Ihre Seidenkrawatten unbedingt einer professionellen Reinigung anvertrauen, damit sie Form, Farbe und Schönheit bewahrt. Beachten Sie, dass auch die professionelle Krawattenreinigung nur dann erfolgen sollte, wenn eine Reinigung notwendig ist. Häufiges Reinigen setzt dem empfindlichen Material zu.

Nach dem Tragen genügt es meist, die Krawatte z. B. am geöffneten Fenster zu lüften. Tragen Sie Ihre Seidenkrawatten nicht täglich, sondern gönnen Sie dem Stoff die Möglichkeit, nach dem Tragen wieder die ursprüngliche Form einzunehmen.

Microfaser-Krawatten bei Beanspruchung erste Wahl

Arbeiten Sie beispielsweise in der Gastronomie, wo Binder einer hohen Beanspruchung ausgesetzt sind und eine häufige Reinigung erforderlich ist, sollten Sie eine Krawatte kaufen, die aus Microfaser gefertigt wurde. In hochwertiger Qualität sehen die Krawattenmodelle jenen aus Seide sehr ähnlich. Sie haben jedoch den Vorteil, dass sie leichter zu reinigen sind. Kleine Flecken können vorsichtig mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Das Herrenaccessoire aus Polyester lässt sich problemlos per Handwäsche reinigen, einige Modelle können auch mit einem Schonprogramm in der Waschmaschine gereinigt werden, wenn auf das Schleudern in der Maschine verzichtet wird.

Tipp: Beachten Sie stets die individuellen Reinigungshinweise und Pflegetipps des Krawattenherstellers, damit Ihre Accessoires eine hohe Lebensdauer erzielen. Bei pfleglichem Umgang mit dem Textil haben Sie viele Jahre Freude.

Leinenkrawatten, Wollkrawatten & Strickkrawatten

Bei Leinen, Wolle und Stricktexturen ist ebenfalls die Pflegeanleitung zu beachten, damit die Krawatte lange schön bleibt. Meist empfehlen die Hersteller Handwäsche, um das Modepiece zu reinigen. Die Leinenkrawatte ist ideal, wenn Sie noch keine Pflegeroutine entwickelt haben. Wie auch bei Wollkrawatte und Strickkrawatte ist beim Waschen per Hand Rubbeln und Auswringen zu vermeiden, da dies dem Krawattenmaterial zusetzt. Drücken Sie nach der Handwäsche den Stoff leicht zwischen den Händen zusammen, um das Wasser zu entfernen. Legen Sie anschießend die frisch gewaschene Krawatte zum Trocknen ausgebreitet auf ein Handtuch.

Krawatte mit Teflon-Beschichtung

Durch die Beschichtung mit Teflon ist eine Krawatte weniger anfällig für Flecken. Schmutz bleibt weniger fest anhaften und bei Bedarf lässt sich der Binder unkompliziert mit einem feuchten Lappen abwischen. Das kann so manche Reinigung ersparen und dienst der besseren Haltbarkeit des Herrenaccessoires.

Die passende Krawattenfarbe zum Outfit

Männer, die eine Krawatte kaufen möchten, finden in Modehäusern und Online-Shops eine riesige Farbauswahl. Die bunte Farbpalette reicht von weißen Krawatten bis hin zu Modellen in Blau, Rot, Braun, Gelb, Grün und Schwarz. Außerdem umschließt die gigantische Farbauswahl alle erdenklichen Farbnuancen dazwischen. Sogar in Rosa, Pinktönen und Farben wie Lila wird das Männeraccessoire angeboten. Hinzu kommen unzählige Krawattenmuster und Motive, die einen Schlips zieren können. Das macht es nicht leicht, sich für die perfekte Krawattenfarbe zu entscheiden.

Der wichtigste Punkt, den Sie beim Krawatten kaufen beachten müssen:

Kaufen Sie niemals einen Binder, dessen Farbe oder dessen Muster Ihnen nicht gefällt. Sie müssen sich beim Krawatte tragen wohlfühlen. Sagt Ihnen ein bestimmter Farbton oder ein bestimmtes Krawattenmuster nicht zu, entscheiden Sie sich lieber für ein anderes Modell.

Tragen Sie Hemd und Krawatte, haben Sie die Wahl zwischen einer harmonischen Ton-in-Ton Variante (z. B. ein dunkler Blau-Ton in Kombination mit einem helleren Blau) oder Sie entscheiden sich, bei der farblichen Zusammenstellung auf einen Kontrast zu setzen (z. B. die Farbkombination Weiß und Grau). Vorsicht gilt jedoch bei der Farbzusammenstellung von Weiß und Schwarz. Diese Kombinationsmöglichkeit ist meist nur für sehr besondere Anlässe wie Hochzeit oder Beerdigung angemessen und kann im Alltag zu overdressed wirken – allerdings gibt es auch Ausnahmen.

Bei einem Outfit mit Anzugoberteil bzw. Sakko können sich ähnliche Farbtöne im Dress wiederfinden. Sehr geschmackvoll sind Sie gekleidet, wenn Sie die Krawattenfarbe in einem ähnlichen Farbton halten, wie die Oberbekleidung über dem Hemd.

Entweder kombinieren Sie Schlips, Hemd und Anzugoberteil in einer harmonischen Ton-in-Ton Variante oder kombinieren Sie durch die Krawatte eine dritte Farbe in Ihr Outfit.

Welches Krawattenmuster passt zu mir?

Hier gilt ebenfalls, nur Muster auszuwählen, die Ihnen persönlich gefallen. Bevorzugen Sie Karos, Streifen, Printmuster oder das elegante Paisley-Design, können Sie garantiert eine passende Krawatte kaufen, die Ihnen zu 100 % gefällt.

Es gilt aber eine Regel, die alle Männer bei der Zusammenstellung des Outfits berücksichtigen sollten. Kombinieren Sie niemals das gleiche Design bei Krawatte und Hemd sowie Sakko. Es ist ein modisches No-Go, wenn Sie zweimal Streifen, Karos oder die gleiche Farbe tragen. Ebenfalls sollten Sie vermeiden, verschiedene Muster innerhalb eines Outfits zu vereinen. Wählen Sie deshalb für Ihr jeweiliges Tagesoutfit stets nur ein Kleidungsstück oder Accessoire mit Muster.

Wollen Sie eine Krawatte für ein smartes Businessoutfit kaufen, bevorzugen Sie ein dezentes Streifenmuster oder Karomuster. Es spricht nichts gegen ein Allover-Muster, wenn das Muster an sich eher filigran und zurückhaltend aussieht. Lustige Motive wie Comic-Figuren, farbintensive Designs und knallige Trendfarben eignen sich eher für Outfits, die zu privaten Anlässen getragen werden.

Hemdskragen

Modische Accessoires für Männer

Was die Kleidung anbetrifft, lassen wir Männer es gerne pragmatisch angehen. Doch wenn es einen feierlichen Anlass geht oder klassische Berufsbekleidung, können wir uns ordentlich herausputzen und achten vom schicken Anzug über modische Accessoires für Männer bis hin zu Frisur und Rasur auf den perfekten Feinschliff.

Modische Accessoires für Männer

Modische Accessoires für Männer

Must Have: Modische Accessoires für Männer

Nicht nur der „gute“ Anzug gehört zum feierlichen Outfit dazu, sondern Krawatte, Einstecktuch und Manschettenknöpfe ebenfalls. Zu Feierlichkeiten wie Hochzeit, Taufe, Kommunion und Konfirmation wollen wir uns im Edelzwirn rundum wohlfühlen und auf den Fotos ein gepflegtes Bild abgeben. Das Hemd wird auf den Anzug abgestimmt, das Sakko sitzt perfekt, die Hemdenknöpfe sind in Reih und Glied geknöpft. Der schicke Anzug bildet die Basis, modische Accessoires für Männer runden den Gesamteindruck ab.

Manschettenknöpfe – Schmuckstück für die Ärmel

Der untere Bereich des Hemdsärmels bildet die Manschette, wenn der Ärmel mit einem durchsteckbaren Knopf zwei Knopflöcher miteinander verbindet und zusammenhält. Diese spezielle Knopfart wird als Manschettenknopf bezeichnet. Manschettenknöpfe verfügen über eine Art Scharnier, mit dem ein Teil des Manschettenknopfs durch die beiden Knopflöcher geschoben werden kann. Indem man das untere Ende des Manschettenknopfs in die richtige Position bringt, wird der Hemdsärmel fest zusammengehalten.

Die Auswahl unterschiedlicher Manschettenknöpfe ist riesig und die Spezialknöpfe sind in allen Preislagen von sehr günstig bis absolut exklusiv erhältlich. Klassisch werden goldene oder silberne Knöpfe zum Verschließen der Manschette getragen. Die Knopfoberfläche kann glatt, strukturiert oder mit Email verziert sein. Als modische Accessoires für Männer jüngerer Generation gibts die Spezialknöpfe auch mit modernen Motiven darauf. Die Knopfplatte kann z. B. mit einem sportlichen Motiv oder einem Phantasiemuster verziert sein. Welche Manschettenknöpfe auf das Hemd getragen werden, ist Geschmacksache und hängt natürlich vom gesamten Outfit sowie dem Anlass ab. Hier https://www.pro-manschettenknoepfe.de/anlaesse/hochzeit/ werden die schönsten Manschettenknöpfe für Hochzeiten angeboten.

Einstecktuch: Der Ehecatcher am Sakko

Absolut edel und ein top modisches Herrenaccessoire ist das Einstecktuch für die Brusttasche des Sakko, das bei Hochzeiten, Kommunionen und anderen Festen nicht fehlen darf. Einstecktücher sind in zahlreichen Farben und Stoffarten erhältlich und werden ebenfalls auf Anzug, Hemd und vor allem Krawatte abgestimmt.

Damit das Tuch den eleganten Auftritt perfekt unterstützt, wird das Tuch gefaltet. Welche Faltung für das Einstecktuch gewählt wird, hängt von der Breite der Brusttasche ab, aber auch von der Stoffart des Tuchs. Möchten Sie Ihr Outfit mit einem solchen Tuch aufwerten, probieren Sie vorher aus, welche Faltung für Sie das beste Ergebnis ermöglicht.

Hier ein kleines Video, das zeigt, wie Sie das Einstecktuch falten können:

Die Krawatte – Must Have für jeden Anzugträger

Ganz gleich, ob private Feier oder Business. Die Krawatte ist unter den modischen Accessoires für Männer die absolute Nummer 1. Stoff, Schnitt und Design unterscheiden sich, so dass jeder Mann einen Binder findet, der gefällt. Die Auswahl, welcher Schlips getragen wird, hängt vor allem vom harmonischen Gesamtbild ab, das mit einem Outfit erzielt werden soll.

Zahlreiche Möglichkeiten erlauben Abwechslung beim Tragen von Krawatten, wenn es um das Knoten binden geht. Die Knotentechnik Four-In-Hands, ist relativ einfach selbst zu erlernen und macht einen guten Eindruck her. Falls Sie zu den Männern gehören, die trotz Anleitung keinen ordentlichen Krawattenknoten binden können, gibt es modische Krawatten auch mit Klettverschluss. Diese werden hinten unterhalb des Kragens einfach verschlossen und sitzen vorne immer perfekt, um Hemdkragen stilvoll zu fixieren.

Krawatte mit Teflon beschichtet

Wieso trägt man Krawatten?

Obwohl die meisten Männer den Binder nicht sonderlich gern tragen, gehören Krawatten zu den wichtigsten Modeaccessoires der Männerwelt. Da muss Mann sich doch wirklich fragen: „Wieso trägt man Krawatten?“

Krawatten machen eleganten Eindruck

Nur wenige Männer tragen die Binder in der Freizeit. Das kleine, in Form geschnittene, geknotete Stück Stoff gehört unabdingbar zu eleganten Anlässen und ist aus bestimmten Berufsgruppen nicht wegzudenken.

Wer sich im Beruf als erfolgreicher Geschäftsmann vom einfachen Arbeiter abheben will, trägt Krawatten. Sie sind Symbol für Erfolg und finanzieller Unabhängigkeit. Es war Sonnenkönig Ludwig XIV, der einen Faible für die ersten Krattenformen entdeckte und sich am Hofe von der neuen Berufsgruppe der Cravatiers eigene Krawatten entwerfen ließ. Das Tragen von Krawatten war nur dem Sonnenkönig und anderen vornehmen und gut betuchten Adligen vorbehalten.

Ebendiese Herkunftsgeschichte sorgt auch heute noch dafür, dass Krawatten mit Eleganz, Reichtum und hoher beruflicher Stellung assoziiert werden. Wer mit einem schönen Schlips auftritt, der hat es geschafft.

Krawatte mit Teflon beschichtet

Krawatten: Machen oft bei der Kleidung den kleinen, aber feinen Unterschied

Zu welchen Anlässen werden Krawatten getragen?

Im Wesentlichen trifft man bei festlichen Anlässen auf Krawattenträger und eher elitären Berufssparten. Kindstaufe, Hochzeit, Kommunion, Konfirmation und Beerdigung sind die typischen Feierlichkeiten, bei denen Schlipsträger anzutreffen sind.

Berufssparen, in denen Krawatten getragen werden:

  • Beamte
  • Politiker
  • Börsianer
  • Banker
  • Versicherungsvertreter
  • usw.

Die „Arbeiterklasse“, also Handwerker und Fließbandarbeiter tragen zumindest im Beruf keine oder nur selten Krawatten.

Welche Krawatten passen zu welchem Anlass?

Die modischen Binder sind in knalligen wie auch gedeckten Farben erhältlich. Mal sind sie gemustert, mal uni. Oder der Stoff besteht aus auffälligem Gewebe. Krawatten mit modernen Mustern, Farben und Stoffen, aber auch klassische Modelle, werden anlassbezogen getragen.

Moderne Krawatten – das macht sie aus

Außergewöhnliche, knallige Farben und strukturierte Gewebe sind fast schon typische Kennzeichen moderner Binder. Auch Krawattenlänge, Krawattenbreite und Schnitt des Binders unterliegen der Mode der Zeit. Derzeit sind Krawatten in, die am unteren Ende keine Spitze, sondern einen waagrechten Verlauf haben.

Klassische Krawatten und Krawattenmuster

Zu den klassischen Mustern zählen dezente Allover-Prints, Schottische Tartans (bestimmte Karoform), Paisley (dezente orientalische Muster und Ornamente) sowie Streifen.

Die Streifen auf Krawatten verlaufen nie längs oder quer. Ganz typisch bei Diagonalstreifen: Von links unten nach oben rechts verlaufende Streifen.

Mohammad Vahabzadeh, Gründer des ersten Krawattenmuseums, sammelt für den „Penner Palast“ alte und besonders außergewöhnliche Binder und ist immer auf der Suche nach Streifen, die aus der Reihe tanzen:

„In der Regel verlaufen die diagonalen Streifen von oben rechts nach unten links. Selten sind die, die einen umgekehrten Streifenverlauf haben“, erklärt er.“

Quelle: https://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/erstes-krawatten-museum-aid-1.2719193

Welche Krawatte für feierliche Anlässe?

Welches Krawattenmodell zu feierlichen Anlässen getragen wird, hängt vom Anlass selbst ab. Zur Beerdigung ist die Krawatte immer gedeckt und meist dunkel gehalten. Zur Kindstaufe sind gemusterte Binder und unifarbene Modelle perfekt.

Welche Krawatte trägt man im Business?

Das hängt von der Branche ab. Banker und Börsianer tragen dezente, schlichte und elegante Binder. Wer in der Werbebranche oder im Internetmarketing unterwegs ist und einen kreativen Job ausübt, kann es bei seinen Krawatten richtig „krachen“ lassen. Kunterbunte Motive, knallige Farben bis hin zu auffälligen Formen sind dann zulässig und gehören schon fast zum Dresscode der Kreativen.

Krawatte mit Teflon beschichtet

Da bekommt man doch eine Krawatte

Altes Modestück in neuem Glanz

Beim bloßen Gedanken daran, einen Schlips zu tragen, bekam ich früher regelmäßig eine Krawatte. Gemeint: nicht das Herrenaccessoire, mit dem man den Dresscode erfüllt, sondern die schlechte Laune beim Tragen desselbigen. Früher war der Binder eine Qual. Optisch im typischen Design der 1970er und 1980er Jahre. Mehr geschmacklos als schick. Die Farben standen für Tristesse pur und die breiten Balken, die man seinerzeit Streifendesign nannte, wirkten plump und unkleidsam – aber immerhin hielt der breite Kulturstrick beim Essen die Flecken von den Herrenhemden fern, wenn´s mal daneben ging. Wie dem auch sei. Wenn es um die Krawatte geht, halte ich es seit 3 Jahrzehnten wie Grönemeyer:

„Was soll das? Womit habe ich das verdient?“

Schatz, ist das wirklich deiner?

Es heißt ja immer so schön, der Apfel fiele nicht weit vom Stamm. Man sollte meinen, dass mein Sohn meine Krawatten-Aversion geerbt und mit dem Tragen des Kulturstricks so gar nichts anfangen könnte. Weit gefehlt. So berichtete ich unlängst, dass Sohnemann ein schickes Herrenhemd wünschte, um bei der nächsten Sportauszeichnung dem feierlichen Anlass entsprechend gekleidet zu sein. Als Junior obendrein mitteilte, er bräuchte unbedingt auch eine passende Krawatte, konnte meine Frau es sich nicht verkneifen:

„Schatz, ist das wirklich deiner?“

Ja, da fällt mir mein Filius doch glatt in den Rücken und hält uns einen Vortrag, wie „in“ moderne Krawatten seien und schickte uns kurzerhand via Messenger den Link zu Krawattenforum.com, wo er eine leuchtend blaue Krawatte entdeckt hatte, die er zu seinem schwarzen Hemd tragen will.

Woher kommt die Krawatte eigentlich?

Mein Sohn wird freiwillig zum Schlipsträger, zeigt großes Interesse am Styling und will so gar nicht verstehen, was sein alter Herr gegen die Binder einzuwenden hat. Und tatsächlich, der Schlips gehört seit vielen Jahren, nämlich einer Erzählung nach seit 1663 zu uns Männern. Nämlich seit einer Truppenparade zu Zeiten des Sonnenkönig Ludwig XIV, als ein kroatisches Reiterregiment vor dem im Bau befindlichen Versailler Schlosses aufmarschierte. Jene Reiter sollen eine Stoffrosette am Revers getragen haben. Dies habe den Sonnenkönig derart beeindruckt, dass dieser daraus die erste Form der Krawatte erfunden haben soll, die die Männermode revolutionieren sollte. Ein neuer Berufszweig, nämlich der Cravatier wurde am königlichen Hof eingeführt und fortan war der royale Binder ein unverzichtbares Herrenaccessoire, welches zunächst nur den Vornehmen vorbehalten war.

Krawatte mit Teflon beschichtet

Krawatte mit Teflon beschichtet

Die Krawatte im Wandel der Zeit

Moderne Krawatten haben mit den historischen Bindern nicht mehr all zuviel gemein. Jene Modelle, die in den 1960er bis 1980er Jahren meine Aversion erzeugten, sind zum Glück out und der Schlips ist wirklich tragbar geworden. Die neuen Stoffe machen den Binder pflegeleicht. Einige können problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden, andere haben eine spezielle Beschichtung (z. B. Teflon) und sind daher pflegeleicht. Zur gängigen Krawattenlänge von etwa 145 Zentimeter gibt es nun auch längenangepasste Binder für große Männer. Die Breite wurde verschmälert, die Designs sind feiner und zeitgemäß geworden. Der mir so vergrämende Bold Look (breiter Schlips, kurze Bindung) gehört längst der Geschichte an, denn heute tragen wir die Krawatte bis 2/3 Handbreit über der Gürtelschnalle. Farblich haben nicht nur die Herrenhemden, sondern auch die Krawatten selbst einen frischen Wind von den Designern verpasst bekommen, so dass sich für jeden Geschmack die richtige Kombination finden lässt. Wenn´s also das nächste Mal mit dem Sohn zur Preisverleihung geht, werde ich wohl keine Ausrede mehr haben, nicht auch guten Geschmack bei der Wahl meiner Mode zu beweisen und Schlips zu tragen. Doch bis es soweit ist, übe ich erst einmal, wie ich bei der Krawatte den Knoten richtig binde: