Kauft Partei Follower?

Bei diesem Beitrag handelt es sich möglicherweise um Werbung. Mehr dazu weiter unten.

So einfach kommt man zu Follower. Frei nach dem Motto Haste keinen, kauf dir einen kann man sich für Facebook, Twitter und andere soziale Netzwerke Fans kaufen. Follower Kauf ist in und die gesamte Medienlandschaft spekuliert über die Samba-Fans aus Brasilien, die sich die FDP gekauft haben soll.  Was ist dran. Kauft die Partei Follower?

Hat die Partei FPD Follower gekauft?

Gemäß der Medienberichte habe die liberale Partei auf der Facebookseite 14 % auffällige Follower, die das vermuten lassen. Denn besagte 14 % der Follower stammen aus Brasilien. So heißt es. Warum sollten Menschen aus Brasilien der Partei deren Profilen in sozialen Netzwerken folgen?

Ganz von der Hand zu weisen erscheint der Vorwurf, bzw. diese Theorie nicht. Zumindest kann man daran zweifeln, dass die hübschen Brasilianerinnen und die männlichen Sambafans die liberalen Politiker hierzulande kennen, geschweige denn, einer deutschen Partei auf Facebook und anderen Netzwerken folgen wollen. Sieht man mal von einer absolut kleinen Minderheit emigrierter Deutscher ab.

Und selbst da muss man überlegen, ob Emigranten, die unserem Land den Rücken kehrten um in Brasilien ihr Glück zu finden, sich überhaupt noch um Wahlversprechen und Skandälchen deutscher Parteien und Politiker scheren.

Gekaufte Follower nur für Facebook?

Dass Parteien, Unternehmen und andere engagierte Internetaktiven Fans kaufen, ist oft eine Frage des Images. Wer viele Fans hat, muss schließlich gut sein, oder? Man darf natürlich auch darüber spekulieren, ob der unterstellte FDP Follower Kauf sich nur auf die Facebookseite beschränkt, so er denn tatsächlich stattgefunden hat, oder ob auch der Account https://twitter.com/fdp_de gekaufte Samba-Fans haben könnte.

Immerhin bietet zum Beispiel das Portal FanDealer.de solche Optionen an. Angesichts des Angebots dürften zahlungswillige Abnehmer für nicht weit sein und Fans kaufen könnte weiter verbreitet sein, als man es vermuten mag. Auch Stern TV hat unlängst, nämlich in der vorigen Woche über die Samba-Fans und den Follower Kauf berichtet und kam zu ähnlichen Überlegungen. Ob man aber an Wählerstimmen kommt, wenn Wähler wissen, dass Parteien Fans kaufen, steht auf einem anderen Blatt geschrieben.
"

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.