Eheringen kaufen - immer gemeinsam als Paar

Eheringe kaufen

Bei diesem Beitrag handelt es sich möglicherweise um Werbung. Mehr dazu weiter unten.

Unter dem Motto “Der traut sich was!” überlassen wir Männer gerne der Partnerin die Entscheidung, wenn es um die Auswahl der Trauringe geht – oder wir planen einen Heiratsantrag und besorgen auf eigene Faust Eheringe. Beides könnte ein Fehler sein, weil sich der Geschmack von Männern und Frauen beim Schmuck meist grundsätzlich unterscheidet. Die Damen bevorzugen häufig Gold, während viele Herren es bei Schmuckmaterialien eher silberglänzend oder schwarz mögen. Diese geschmackliche Abweichung könnte für Enttäuschung oder Zoff in der Beziehung führen, wenn bei der Auswahl der Eheringe kein Kompromiss gefunden wird, mit dem sich beide gut anfreunden können. Möchten Sie demnächst Partnerringe oder Hochzeitsringe kaufen, helfen Ihnen diese Tipps, keine Beziehungskrise heraufzubeschwören – weder vor der Auswahl der Ringe, noch danach.

Schmuckkauf ist (meistens) eine Angelegenheit für Frauen

Für das Jahr 2020 erwartet die Schmuckindustrie einen Pro-Kopf-Umsatz in Höhe von 58,83 Euro. Schaut man sich das Verhältnis von Damenschmuck zu Herrenschmuck in Juweliergeschäften an, ist eins klar: Die Auslegware von Juwelieren richtet sich vornehmlich an die Damenwelt. Was Herrenschmuck angeht, ist die Auswahl in Juweliergeschäften deutlich geringer. Dies verdeutlicht, dass uns beim Schmuckkauf die Ladys überlegen sind. Ähnliches zeigt sich auch im Alltag. Nahezu alle Frauen tragen im Alltag tollen Schmuck, während wir uns glücklich schätzen, die ein oder andere schicke Armbanduhr als Accessoire zu tragen.

Mitunter ist dies dem Job geschuldet. Männer, die in der Industrie, in einer Werkstatt oder auf dem Bau arbeiten, dürfen keine Schmuckstücke tragen, was nicht zuletzt im Bezug auf den Arbeitsschutz plausibel ist. Obendrein gibt es zahlreiche Jobs, die Männerschmuck wenig zuträglich wären. Materialabrieb, Kratzer, Deformierungen lassen nicht lange auf sich warten. Betrachtet man(n) es pragmatisch, macht es für uns Männer keinen Sinn, Schmuck zu tragen.

Tipp: Wollen Sie Ihre Hochzeitsgäste mit einer eindrucksvollen Show überraschen? Wie wäre es mit einer heißen Feuershow für Hochzeit & Events?

Eheringe immer zusammen auswählen

Anders verhält es sich bei Partnerringen und Trauringen. Freundschaftsringe, Verlobungsringe und Eheringe sind das Symbol schlechthin, um die innige Verbundenheit zwischen Mann und Frau zu besiegeln. Sogar Männer, denen sonst niemals einfallen würde, ein Schmuckstück zu tragen, präsentieren Ihren Ehring mit Stolz. Vielleicht auch nicht zuletzt deshalb, weil wir Jäger sind und der Ring am Finger unseren Artgenossen und Konkurrenten zeigt: Die Beute ist erlegt!

Dennoch gilt auch bei Ringen: Das Material muss nicht nur den Damen, sondern auch uns gefallen, zu unserem Typ passen und den Beanspruchungen im Job, in der Freizeit und im Alltag standhalten. Deshalb sollte jedes Paar gemeinsam die Ringe auswählen.

Verlobungsringe und Eheringe kaufen – worauf kommt es beim Material?

Beim Aussuchen der Eheringe stellt sich zu Recht die Frage, aus welchem Material und in welchem Design man Partner-, Verlobungs- und Eheringe auswählen sollte, damit Mann und Frau den Symbolschmuck selbst nach vielen Jahren noch gerne tragen.

Mit der Verlobung geht man ein Eheversprechen ein. Bei der Hochzeit werden Partnerringe und Verlobungsringe durch den Trauring ausgetauscht. Da Verlobungsringe nur für eine kurze Zeit getragen werden, spricht nichts dagegen, wenn Verlobte und Verlobter sich beim Kauf für günstige Verlobungsringe aus Silber entscheiden.

Anders verhält es sich bei der Auswahl der Hochzeitsringe. Der klassische Trauring ist aus Gelbgold gefertigt. Dies ist historisch bedingt, da der Rohstoff Gold mit seinem goldgelben Glanz seit jeher die Menschen begeistert. Das kostbare Edelmetall spiegelt die Wertschätzung gegenüber der geliebten Frau bzw. des geliebten Mannes wieder. Eheringe haben somit eine hohe Symbolkraft, weshalb Paare beim Eheringe auswählen traditionell auf Gelbgold setzen.

Eheringe Gold 585 – der Klassiker für Brautleute

Das Edelmetall Gold begeistert mit warmem goldgelbem Glanz, der seit Menschengedenken für Faszination sorgt. Um die Materialeigenschaften des weichen Edelmetalls zu verbessern, werden andere Metalle zum Legieren hinzugefügt. Dadurch wird die Härte heraufgesetzt und die Anfälligkeit für Kratzer und Verformungen reduziert. Ebenfalls sind Ringe aus 757er Gelbgold beliebt. Sie weisen sehr gute Materialeigenschaften und sind aufgrund des höheren Goldgehaltes noch wertiger. Hier erfahren Sie mehr über den Feingoldgehalt.

Eheringe Weißgold 585 – von vielen Männern favorisiert

Silberringe sind bei den Männern tendenziell beliebter, da Silber mit seinem kühlen Farbton sehr gut mit der eher dunkleren, maskulinen Hautfarbe harmoniert. Zwar handelt es sich bei Silber ebenfalls um ein Edelmetall. Jedoch unterscheidet sich dessen Wertigkeit deutlich von dem wesentlich kostbareren Gold. Alleine deshalb lehnen die meisten Paare es ab, ihre Hochzeit mit einem Silberring zu besiegeln.

Eine gute Entscheidung ist daher, Eheringe in 585er Weißgold auszuwählen. Diese erfüllen den Anspruch an die Wertigkeit des Schmuckmaterials ebenso, wie die Vorlieben der meisten Männer für silberglänzendes Metall. Denn Weißgold wird durch edle Legierungszusätze wie z. B. Palladium “entfärbt” und zeichnet sich über eine weißsilbrige Farbe aus, ohne seine Wertigkeit zu verlieren.

Trauringe aus Weiss- und Gelbgold

Diese Eheringe vereinen beide Goldfarben in sich, wodurch die zweifarbigen Eheringe sowohl den Erwartungen der Frau, wie auch denen des Mannes entsprechen. Sind Sie und Ihre Liebste sich uneinig, was die Farbe des Edelmetalls anbelangt, bietet sich Ihnen beiden eine große Auswahl an Bi-Color Trauringen. Je nach Ringmodell überwiegt der Anteil von Weißgold oder der von Gelbgold. Manche Ringpaare haben einen hälftigen Gelb- und Weißgold-Anteil.

Eheringe Titan – leichtes und sehr gut verträgliches Schmuckmaterial

Trauringe aus Titan sind relativ günstig und sehen bei hochwertiger Qualität klasse aus. Das Metall Titan hat eine dunkelgraue Färbung, die eine tolle Alternative zu Gold und Silber sein kann. Auch hier ist die Auswahl inzwischen recht groß, da Titan sich ebenfalls gut verarbeiten lässt. Von hochglanzpolierter, mattierter und strukturierter Oberfläche über Bi-Color bis hin zu eingearbeitetem Steinbesatz am Damenring ist alles möglich.

Eheringe kaufen – darauf achten

Grundsätzlich können Sie Eheschmuck online und offline kaufen. Besuchen Sie mit Ihrer zukünftigen Frau ein Juweliergeschäft haben Sie den Vorteil, die Ringe gleich anzuprobieren und die Beratung des Juweliers in Anspruch nehmen zu können.

Eheringe online kaufen – die Vor- und Nachteile

Viele Paare bevorzugen es, Eheringe online zu kaufen – wegen diesen Vorteilen:

  • Onlineshops bieten eine umfangreichere Auswahl als die Schmuckgeschäfte am Wohnort.
  • Trauringe werden in den meisten Shops mit einem Preisvorteil angeboten.

Es ist angenehmer, bequem von der Couch oder im Bett Shops für Hochzeitsringe zu durchstöbern, als von einem Juwelier zum nächsten zu laufen.

Auf einen Nachteil möchte ich jedoch hinweisen: Wenn Sie Eheringe online kaufen, besteht ein gewisses Risiko, was die Ringgröße anbetrifft. Allerdings gibt es zwei Möglichkeiten, wie Sie den Damenring und Herrenring in der passenden Größe auswählen können:

Die meisten Onlineshops für Schmuck versenden vor dem Ringkauf sogenannte Ringschablonen aus Kunststoff. Mit einem solchen Ringmaß lässt sich die benötigte Ringgröße von Ihnen und Ihrer Partnerin ermitteln. Bestellen Sie zuerst die Schablone und anschließend die Eheringe in der richtigen Größe.

Nutzen Sie den Service des Schmuckshops

Ebenfalls ist es möglich, das favorisierte Ringpaar im Shop zu kaufen, die Lieferung abzuwarten und dann die Trauringe an die Finger zu stecken, um die Ringgröße zu probieren. Falls einer der Ringe nicht passen sollte, kann er zurückgeschickt und in eine andere Größe umgetauscht werden.

In Online-Schmuckgeschäften können Sie problemlos Eheringe mit Gravur bestellen. Allerdings sollten Sie vor dem Gravieren die Ringe anprobieren, da gravierter Schmuck nicht mehr umgetauscht werden kann. In der Regel bieten Trauring-Shops einen tollen Service an. Das gekaufte Ringpaar wird zugeschickt, um die Größe der Hochzeitsringe zu prüfen. Anschließend werden die Ringe an den Gravurservice geschickt. Nach dem Gravieren erhält das Brautpaar die Ringe zurück der Heirat steht nichts mehr im Wege.
„Eheringe

1 Antwort
  1. Avatar
    iso30 sagte:

    Auch wenn manche Männer das vielleicht komisch finden, sollten Eheringe immer gemeinsam ausgewählt werden. Selbst wenn man ähnliche Vorstellungen hat, z. B. weil man sagt man möchte Trauringe ganz klassisch, heißt das noch nicht, dass ein mitgebrachter Ring dann wirklich die Vorstellungen von beiden entspricht.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.