Cacaus Sprachschule – Brasilianisch für WM 2014 (Sponsored Video)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Cacaus Sprachschule Fußball-Brasilianisch
Cacaus Sprachschule Fußball-Brasilianisch

Fußball-Brasilianisch mit Helmut 

Die Zeit wird immer kürzer und bald kicken die Fußball-Profis wieder um die Fußball-Weltmeisterschaft. Austragungsort Brasilien. Der perfekte Zeitpunkt, um noch etwas für die eigenen Sprachkenntnisse zu tun und Brasilianisch zu lernen. Das ist ganz einfach, denn niemand Geringeres als Claudemir Jerônimo Barreto, vielen besser bekannt als Cacau leistet uns allen dabei Hilfe. Mit Cacaus Sprachschule, die nicht immer ganz ernst zu nehmen ist, erklärt uns der populäre Stürmer die wichtigsten Begriffe aus der Welt des Fußballs. In der Kickersprache Fußball-Brasilianisch lernen wir vom Deutschen Meister 2006/2007, was kleine Autos, Bikes und Hühner mit der WM 2014 zu tun haben. In Cacaus Sprachschule gibt der smarte deutsche Nationalspieler (von 2009 bis 2012) in kurzweiligen Videos geballtes Fußballwissen preis. Sechs Lektionen umfasst der Crash-Kurs in Sachen Fußball-Brasilianisch, die man sich keinesfalls entgehen lassen sollte:

  • Frango – Was hat das Huhn auf dem Fußballrasen zu suchen?
  • Carrinho – Kleines Auto & die Bluträusche
  • Bicileta – Mit dem Bike ins Tor?
  • Chapeau – Komischer Hut – neuer Modetrend der Kicker?
  • Chocolate – Die Schokoladen-Tore
  • Helmut – Cacaus Spitzname & der Einbürgerungstest

Wie Cacau zu seinem Spitznamen Helmut kommt, kann man sich in diesem kleinen Video ansehen.

Noch knapp ein Monat zum WM-Auftakt

Doch nicht nur bei uns Fußballbegeisterten wächst die Vorfreude auf spannende Spielbegegnungen, sondern auch bei den Spielern des Nationalkaders. Immer noch nicht ist klar, wer seine Koffer packen darf. Manuel Neuer, der ebenfalls in der Kampagne von Allianz Deutschland AG als Werbepartner auftritt, ist ein heißer Kandidat, wenn es um die Torbestückung geht. Aber auch Weidenfeller und Zieler sind im Eckigen durchaus vorstellbar. Vermutlich erst nach dem WM Vorbereitungsspiel in Mönchengladbach wird Löw die finale Aufstellung für die WM 2014 bekannt geben. Zahlreiche Ausfälle durch Verletzungen machen dem Bundestrainer die Entscheidung, welche Spieler Deutschland in Brasilien repräsentieren sollen, nicht leicht. Im erweiterten Kader fehlt zum Beispiel Gomez, der verletzungsbedingt nur wenige Spielminuten zusammen bekam und laut Löw körperlich darum nicht fit genug sei. Ebenfalls raus sind Goretzka, Jansen, Meyer und Hahn.

Der Kreis des WM Kaders wird immer kleiner

Derzeit im erweiterten Kader sind unter anderem Jérôme Boateng, Lahm, Götze, Sami Khedira, Özil, Schweinsteiger, Klose aufgelistet. Doch es kommt anders. Volland brillierte, Höwedes und Zieler haben das WM-Ticket gelöst. Und auch der Spieler Christoph Kramer sollte schnell noch ein paar Lektionen von Cacaus Sprachschule Fußball-Brasilianisch nehmen, denn er packt wie Manuel Neuer die Koffer für die WM 2014 in Brasilien. Stunk indes zwischen Kevin-Prince Boateng, Löw und Bierhoff; Boateng spricht den deutschen Kickern „Typen und Charaktere“ ab, die mit Druck umgehen und Mannschaft mitreißen könnten. Bierhoff kontert, unser Team bräuchte keine „Typen, die auf dem Platz nur wild rumschreien“. Man bräuchte stattdessen Spieler, die Verantwortung übernehmen könnten und die habe man. Joachim Löw macht´s kurz: „Die Antwort gibt es bei der WM.“ Und irgendwie hat´s der Prinz auch noch mit Schweinsteiger, der demnach keine Führungsqualitäten haben solle.

Wenn Sie mich fragen: Lassen wir den Jungs ihr Säbelklappern. Stattdessen gucke ich mir jetzt die restlichen Videos aus Cacaus Sprachschule noch einmal an, lerne ein bisschen Brasilianisch und besorg schon mal das Partyzeug, damit ich die WM 2014 in Brasilien in aller Ruhe genießen kann.

Sponsored Video von Allianz Deutschland AG

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Beitrag teilen

Post Comment