Top Designeruhren für Herren

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Neue Uhrentrends setzen auf Design

Wenn´s um Uhren geht, haben wir Männer den Frauen einiges voraus. Kaum einer von uns verlässt das Haus, ohne eine vernünftige Uhr am Handgelenk zu tragen. Eine Markenuhr macht einfach mächtig was her und setzt markante und maskuline Trends. Für ein wirklich schönes und edles Modell sind wir darum auch bereit, einmal etwas tiefer in die Tasche zu greifen, denn gute Designeruhren für Herren sind Investitionen in die Zukunft. Nachdem in den 1980er und 1990er überwiegend günstige Modelle mit Edelstahl Armband und ohne ein herausragendes Design modern waren, gehen die heutigen Uhrentrends wieder zu deutlich mehr Originalität, Stil und aufwändiger Verarbeitung hin. Von schlichten Varianten über Renaissancen bis hin edlen Chronometern mit fantastischen Komplikationen warten die neuen Trenduhren mit stets ansprechendem Design auf. Ganz gleich, welche Vorlieben wir bei den Herrenuhren haben, sie sind zu finden auf trenduhren.de – und zwar in allen Preislagen.

Welche Uhr trägt Mann wann?

Unsere ausgeprägte Liebe zu top Uhren stellt uns vor ein Problem. Klar, wir wollen unsere besten Stücke möglichst oft zur Schau tragen und zeigen, dass wir den Frauen in Sachen gutem Geschmack in nichts nachstehen. Was für die holde Weiblichkeit Schuhe und Handtaschen sind, sind für uns Uhren. Zwar stellt zunächst jede Uhr, ganz gleich ob günstiger Zeitanzeiger oder exklusive Markenuhr ein Nutzgegenstand dar, doch je teurer und exklusiver eine Uhr ist, umso pfleglich sollte sie behandelt werden. Wann Mann welche Armbanduhr trägt, sollte deshalb danach entschieden werden, wie die eigenen Lebensverhältnisse sind. Hat man einen handwerklichen Beruf, tut es im Alltag definitiv ein günstiges No-Name Modell oder eine Markenuhr aus den niedrigeren Preissegmenten. Übt man einen Job im Büro, im Geschäft oder einer anderen Berufssparte aus, wo man das gute Stück nicht der Gefahr von Staub und Kratzern aussetzt, bietet die breite Preisspanne im Mittelfeld eine perfekte Auswahl an anspruchsvollen Designeruhren für Herren an. Banker, Manager und beruflich in hohen Posten sitzend, wird die Uhr nicht nur zur heimlichen Geliebten, sondern auch immer mehr zum Prestigeobjekt. Da kann es gar nicht exklusiv genug sein und man sollte auf Trenduhren des gehobenen Preissegments setzen. Auch im Alltag. Hier sind die Uhrentrends keinesfalls nur auf die klassische Chronometrie beschränkt, sondern auch moderne Einflüsse zeigen sich.

Welcher Uhrentyp bin ich?

Im Idealfall besitzt man Uhren, die zum eigenen Typ passen. Doch welcher Kerl lässt sich schon gern in eine Schublade stecken? Und warum überhaupt sollte Mann nicht die Uhren besitzen, die gefallen? Viel wichtiger ist es, anlassbezogen passende Modelle zu tragen. Geht´s zum Sport, tut´s eine der sportiven Designeruhren für Herren und wer sich´s leisten kann und will, trägt auch beim Kicken einen Edelchronometer. Für´s Büro und im Chefsessel kann getragen werden, was beliebt. Hauptsache, es ist eine Markenuhr, die sich sehen lassen kann und die den eigenen Status nicht verbirgt. Wirft man ein Auge auf die Kollektionen der Trenduhren, wird ohnehin klar, dass es mit einer Uhr ohnehin nicht reicht. Zu schade wäre es, bei den aktuellen Uhrentrends nicht aus dem Vollen zu schöpfen und sich regelmäßig eine neue Uhr zu gönnen.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Beitrag teilen

Post Comment