Klassische Rasur für gepflegte Haut

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Elektrorasierer vs. Rasierpinsel & Rasierhobel

Beim Thema Herren Rasur scheiden sich die Männer in zwei Lager. Die einen rasieren elektrisch, die anderen setzen ganz konventionell auf Rasierpinsel und Rasierhobel. Naja, und dann gibt es wohl auch noch die, die auf den Einwegrasierer schwören, weil der so schön unkompliziert ist. Ich für meinen Teil handhabe es inzwischen so, dass ich alle Formen des Rasierens  anwende, je nachdem, wie Zeit und Lust vorhanden sind. Selbstverständlich ist dem Elektrorasierer ein großer Vorteil gegeben: Wenn es schnell gehen soll, nimmt man den elektrischen Rasierapparat in die Hand und in wenigen Minuten ist der Bart gestutzt. Trotzdem ist das traditionelle Rasieren mit Schaum und Pinsel für mich fast schon heilig, denn das hat doch echt was Männliches.

Gillette Rasierer in Retrobox
Gillette Rasierer in Retrobox

Meine Frau war es…

… die mich wieder zurück zur Herren Rasur mit Rasierseife, Schaumpinsel und Rasierhobel brachte, nachdem ich viele Jahre fast ausschließlich auf den Elektrorasierer zurückgegriffen hatte. Grund, warum meine bessere Hälfte ihre Überredungskünste anwandte, war die gepflegte Haut, die man bei der klassischen Rasur haben sollte. Ihrer Meinung nach. Das Einschäumen mit einer guten Rasierseife und das Benutzen einer scharfen Klinge sowie das Einreiben eines würzig duftenden Aftershaves hat es ihr eben angetan. Es ist schon eine ganze Weile her, als ich hier die entsprechende Männerkosmetik für die gepflegte Rasur erstmals bestellte, aber seitdem ich wieder  häufiger mit dem Rasierpinsel und einem Handrasierer meinen Bart stutze, habe ich tatsächlich weniger Probleme mit unreiner Haut und eingewachsenen Haaren, die dann in unschönen Pickeln enden.

Tägliche Rasierroutine – dreimal anders

Die schnelle Rasur im Alltag

Ich gehöre zu jenen Männern, die sich täglich rasieren müssen, da sonst das Gesicht ziemlich wild aussieht. Wegen dem ausgeprägten Bartwuchs gehört somit die Herren Rasur direkt nach dem Aufstehen zu meinem Morgenritual. Geht´s morgens unter die Dusche, dann erfüllt nach wie vor der Einwegrasierer voll und ganz seinen Zweck. Geht´s erst am Abend zur ausgiebigen Körperpflege unter die Dusche oder mal in die Wanne, dann bevorzuge ich nach wie vor den Elektrorasierer, weil das schon zur verinnerlichten Gewohnheit geworden ist.

Armani für Herren
Armani für Herren

Die Rasur am Wochenende

Ganz anders jedoch am Wochenende, wo meine bessere Hälfte mich ganz für sich beanspruchen darf. Nach dem Frühstück bleibt ausreichend Zeit, um die Nassrasur zu zelebrieren. Die ist ja tatsächlich aufwändiger und nimmt mehr als nur ein paar wenige Minuten in Anspruch. Die Rasierseife – mal in der Dose, mal am Stück – wird mit dem Rasierpinsel fast zu buttriger Konsistenz aufgeschlagen, im Gesicht verteilt und schon wird mit dem Rasierhobel Streifen um Streifen die Stoppellandschaft aus dem Gesicht rasiert. Mit einiger Übung klappt das auch ohne Verletzungen. Dabei sollte die Klinge stets gut geschärft sein, denn je effektiver die Klinge die Barthaare stutzt, umso länger hält das Ergebnis. Nach dem Einreiben mit einem Aftershave, derzeit Armani Code, sieht man doch in der Bartzone gleich viel gepflegter und attraktiver aus. Ein weiteres Highlight, der würzig-balsamische Duft eines guten Aftershaves, der den ganzen Tag riechbar ist. Das hat definitiv was und begeistert auch die Damenwelt. Wie handhaben Sie es? Welche Herrenrasur wird von Ihnen bevorzugt?

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Beitrag teilen

Post Comment