Kobold Lovestory – Da werden selbst Männer schwach (Sponsored Video)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schatz, Schaaatz, ich will den Kobold

Meine Frau und bessere Hälfte hat eine ambivalente Beziehung zum Staubsauger. Sie mag es gerne sauber, aber das Staubsaugen selbst nervt dann doch gewaltig. Inzwischen werden Saugroboter gehyped. Praktisch, die kleinen Dinger, die sich selbst den Weg in Haus oder Wohnung bahnen und jedem Staubkorn den Garaus machen. Dass im September 2014 nun ein solcher, der Kobold VR200 von Vorwerk für eine rührende Lovestory sorgt, verwundert da kaum. Der flotte Saugroboter navigiert automatisch durch die Zimmer und lässt dabei nicht nur die Fußböden wieder erstrahlen, sondern zaubert auch den Bewohnern ein Lächeln auf´s Gesicht. Nachdem meine Frau den neuen Vorwerk Werbespot gesehen hat, war sie nicht nur hin und weg von der sich anbahnenden romantischen Lovestory, sondern rief sogleich ganz und gar entzückt:

„Schatz, Schaaaatz – ich will den Kobold!“

Kobold Lovestory
Kobold Lovestory

Rührende Lovestory um den Vorwerk Kobold

Der Spot – klasse gemacht. Der Vorwerk Kobold Saugroboter VR200 zieht seine Bahnen in logischer Anordnung. Eng um Stuhl- und Tischbeine herum, durch alle Ecken und an allen Kanten vorbei, während rotierenden Bürsten sowie die feine Seitenbürste gründlich sämtlichen Schmutz in sein Inneres befördern. Dabei lässt er sich nicht von seinem Weg abbringen. Auch nicht von einem kleinen Roboter, der sein Herz an den innovativen Staubsauger verloren hat. Eine große Lovestory bahnt sich an. Es war Liebe auf den ersten Blick. Mit Laserscanner und Ultraschalltechnologie weicht der Vorwerk Kobold VR200 98 % aller Hindernisse aus. Sogar dem Roboter, der dem flinken Kobold so gerne Aufwartungen machen würde. Der kleine Roboter wird ganz schön kreativ, damit diese romantische Lovestory ein glückliches Ende nehmen kann. Der verliebte Elektromann zupft Gänseblümchen, streut die Blüten auf den Fußboden, damit er der Vorwerk Kobold Saugroboter VR200 auf ihn aufmerksam wird, malt ein Herzchen auf einen Papierschnippsel. Der unglückliche Charmeur zupft ein Liedchen auf der Gitarre, legt eine heiße Sohle auf den Parkettboden. Doch nichts kann den Vorwerk Staubsauger dazu bringen, dem kleinen Roboter seine Aufmerksamkeit zu schenken. Denn dieser geht unermüdlich und gewissenhaft seiner Arbeit nach und reinigt unermüdlich alle Fußböden. Ob es doch noch ein Happyend bei dieser rührenden Lovestory geben wird? Viel Spaß beim Video:

Produktdetails Vorwerk Kobold Saugroboter VR200

Der neue Staubsauger aus dem Hause Vorwerk ist seit September 2014 im Handel erhältlich. Ausgerüstet mit einem langlebigen Lithium-Ionen-Akku reicht der Power des Vorwerk Kobold Saugroboter VR200 für bis zu 90 Minuten Saugleistung, bevor er anschließend eigenständig wieder an die Basis zurückfährt, um sich aufzuladen. Der aufgesaugte Schmutz kann entleert oder mit einem herkömmlichen Staubsauger über eine Absaugöffnung aufgesaugt werden. Mit einer Timerfunktion ausgerüstet, nimmt der Saugroboter zu vorprogrammierten Zeiten seine Dienste auf und so saugt er Haus oder Wohnung auch dann, wenn niemand zuhause ist. Die Bedienung ist intuitiv und zum Lieferumfang des Vorwerk Kobold Staubsauger VR200 gehört eine Infrarot-Fernbedienung. Zum Preis von 749 Euro bekommt man also eine Innovation, die einen großen Teil der leidigen Hausarbeit übernimmt. Weiter Informationen rund um die Marke Vorwerk und seine Produkte gibt es auf Facebook. Wenn Ihnen die Kobold Lovestory gefallen hat, können Sie weitere Videos natürlich auch bei Vorwerk auf YouTube ansehen. Uns jedenfalls gefällt der fleißige Haushaltshelfer und es ist durchaus denkbar, dass so einer schon bald bei uns im Haus umher bahnt.

Vorwerk Kobold Saugroboter VR200
Vorwerk Kobold Saugroboter VR200

Dieser Artikel wurde gesponsert!

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Beitrag teilen

Post Comment