Holiday Inn Express Emojikette (Sponsored Video)

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Tippen Sie noch oder symbolisieren Sie schon?

Wieder einmal gibt es eine witzige Werbeaktion, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen: Holiday Inn Express präsentiert den Emojikette Guide. Ein praktisches Handout für Geschäftsreisende, die vom Hotel aus oder von unterwegs mit Arbeitskollegen und Vorgesetzten kommunizieren. Statt vieler getippter Worte und endlosem Kampf mit Autocorrect T9 können die kleinen Symbole, die man Emojis nennt, bei der Geschäftsreise wertvolle Dienste leisten. Holiday Inn Express hat die kleinen Grafiken auf Business-Tauglichkeit gecheckt und die aussagekräftigsten Symbole im Emojikette Guide zusammengetragen.

Emojikette Guide
Emojikette Guide: Doktor Allwissend weiß Bescheid

Was ist der Emojikette Guide?

Das Handout vom Hotelunternehmen Holiday Inn Express richtet sich mit einer guten Portion Humor an Menschen, die oft auf Geschäftsreise sind. Die Hotelkette der InterContinental Hotels Group unterhält ausschließlich Hotels, die jetzt ganz neu seit Anfang Mai 2014 in Deutschland sowie der Schweiz alle mit WLAN ausgestattet sind. Der Emojikette Guide verrät nicht nur, welche Emojis für die Business-Kommunikation tauglich bzw. untauglich sind, sondern bietet auch die Möglichkeit, das eigene Wissen im Bereich der Jobkommunikation zu testen. Außerdem gibt´s auch eine Menge an Wissenswertem rund um die kleinen Symbole, die manchmal mehr sagen, als viele Worte. So ist dem Handout der Hotelmarke zum Beispiel zu entnehmen:

  • 84 % der Befragten sind der Meinung, dass Emoticons Kommunikation auflockern
  • 14 % finden die Verwendung der kleinen Bilder als Vereinfachung – auch in der beruflichen Kommunikation
  • 71 % aller Befragten verwenden auch Smileys und Co im beruflichen Schriftverkehr
  • 37 % aller unter 35-Jährigen verwenden Emojis und grafische Symbole überdurchschnittlich häufig

Für viele gehören also die kleinen Bildchen längst mit zum Alltag. Zwar werden sie derzeit noch überwiegend in privater Kommunikation genutzt, aber auch im Business werden die kleinen symbolträchtigen Zeichnungen immer beliebter. Der Grund, dass dem so ist, dürfte sicher in der Tatsache begründet sein, dass die einfachen Bilder mit einer hohen Symbolkraft extrem aussagekräftig sind. Ein Daumen nach oben, ein Daumen nach unten, ein Herz oder ein vierblättriges Kleeblatt sind nicht nur schnell in eine Message eingefügt, sondern lassen die wichtigste Kernaussage bereits auf den ersten kurzen Blick sofort erfassen. Hinzu kommt natürlich auch die einfache Anwendung der Emojis selbst. Eins, zwei Klicks – schon hat man ein Zeichen gesetzt. Ob am Smartphone oder am Laptop. Das manchmal mühsame Getippe kann reduziert, manchmal sogar eingespart werden und so lässt sich auf die Schnelle auch mal eine kurze Antwort vermitteln. Dadurch, dass soziale Netzwerke auch für Geschäftsleute und Unternehmen immer wichtiger werden, können die kleinen Symbole durchaus auch im Businessjargon mit einfließen. Allerdings sollte man beim Einsatz von Smileys und Co durchaus abwägen, ob man dem Chef tatsächlich eine Nachricht mit einem Emoji schickt oder welchem Kollegen man welche Emojis besser nicht schicken sollte, so Holiday Inn Express im Emojikette Guide. Auch, wenn in Hotels der WLAN Anschluss bei der Geschäftsreise schon wichtiger erscheint, wie ein Telefon auf dem Hotelzimmer, sollte man zuvor überlegen, welche Emoticons unverfänglich im Businessjargon eingesetzt werden können.

Emojikette
Emojikette

Eine eigene Sprache entwickeln

Durchaus ist es denkbar, innerhalb eines Betriebes oder aber unter befreundeten Kollegen durch die Kombination mehrere Emojis eine Frage oder eine Antwort vollständig durch die Emojikette zu ersetzen. Dafür hängt man einfach mehrere der kleinen Symbole hintereinander:

  • Zug + Sanduhr: Der Zug hat Verspätung!
  • Kaffeetasse + Uhr: Zeit für die nächste Kaffeepause!

Geht es allerdings um die Gehaltserhöhung, um die man den Chef fragen will, sollte man Geldschein und ein Pfeil nach oben nicht unbedingt als Frage an den Vorgesetzten richten, denn der könnte sonst mit einer gelben Karte antworten. Aber nicht nur für die berufliche Kommunikation sollte der Emojikette Guide wertvolle Hilfe beim Übertragen von Messages hilfreich sein. Wer in einem der Holiday Inn Express Hotels eincheckt, darf sich über besonderen Service freuen. Was vergessen? Dann einfach mal eine Mail an die Rezeption. Natürlich mit einer Zeichenkette aus Emojis. Denn die InterContinental Hotels Group mit ihrer Marke Holiday Inn Express leistet das „Etwas vergessen?-Versprechen“ und sorgt bei Gästen, die etwas vergessen haben für Ersatz. Probieren Sie´s doch einfach mal auf der nächsten Geschäftsreise aus:

  • Zahnbürste + Pfeil nach oben + Zimmernummer: Ich brauche eine Zahnbürste!
  • Kaffeetasse + Pfeil nach oben + Zimmernummer: Bitte einen Kaffee!

Noch Fragen? Dann erklärt Ihnen Doktor Allwissend in diesem Video die Basics rund um die Emojis und was an wichtigen Infos in dem Handout Emojikette Guide noch fehlt.

Dieses Video wurde freundlicherweise gesponsert.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Beitrag teilen

Post Comment